Fach- und Führungskräfte gesucht. Tragen Sie sich hier ein.
 

Karriereziele

Wohin soll Ihre berufliche/private Karriere gehen?

Zu jedem Zeitpunkt wissen, wohin die Reise geht.
Der Ausgangspunkt dieser Reise ist der eigene Verstand. Sie kreieren die Vision, den Auftrag und die Ziele Ihres Lebens. Diese Vorstellung wird zu Ihrem persönlichen und beruflichen Orientierungsstern und der Stachel sein, weiter nach vorne zu marschieren, nach den Vorgaben des Karriereplans, stets unter Berücksichtigung Ihrer Karriereziele. Sie werden staunen, wie grundverschieden Sie die Welt wahrnehmen und auf die Ereignisse reagieren, wenn Sie sich einen realistischen und Ihren Zielen würdigen Lebensplan aufstellen. Diese Vision wird Ihr Selbstbewusstsein stärken und Ihr Anker sein. Mit klarem Verstand werden Sie die bestmöglichen, vernünftigsten Entscheidungen treffen und die einzelnen Bausteine zum großen Ganzen zusammenfügen.

In einer ruhigen Minute stellen Sie sich die wichtigste Frage:

Was will ich wirklich bekommen/anstreben?

Die Antwort soll dem Sinn Ihres Daseins so nah wie nur möglich kommen. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie gerade fest im Beruf stehen, auf der Jobsuche sind oder eine Bewerbung für einen neuen Job gesendet haben. Es geht um tiefgehende Fragen und Antworten, die Ihr Innerstes betreffen. Mit den nachfolgenden Fragemöglichkeiten sollen Sie sich eingehend beschäftigen. Sie werden Ihren Verstand auf eine harte Probe stellen und Ihnen helfen, sehr wertvolle Erkenntnisse über sich selbst zu gewinnen. Indem Sie bewusst nach Antworten für diese bisher offenen, unbeantworteten Problemstellungen suchen, begeben Sie sich auf die Suche nach dem ureigenen Auftrag, nach Ihrem Platz auf der Welt.

Für die Beantwortung der folgenden Übungsfragen sollten Sie mindestens eine Stunde einräumen. Diese Übung wird Sie zum Nachdenken, zum ernsthaften Grübeln und Nachdenken über unsere Tipps bewegen.
• Als Sie ein Kind waren, was wollten Sie sein, wenn Sie erwachsen sind?
• Nennen Sie drei Personen, die den größten Einfluss auf Sie hatten und aus welchem Grund.
• Wenn Sie sich Ihren Beruf und die Bezahlung dafür vollkommen frei aussuchen könnten, womit würden Sie sich beschäftigen?
• Nennen Sie die drei größten bisherigen Leistungen.
• Was war so besonders an denen?
• Wann fühlen Sie sich am glücklichsten? Was machen Sie in diesem Augenblick des Glücks?
• Nennen Sie drei Menschen, die Sie am meisten bewundern (ganz gleich, ob Sie selbst Kontakt hatten oder nicht).
• Was bewundern Sie an ihnen? Welche Eigenschaften und Werthaltungen?
• Haben Sie jemals etwas für jemanden getan, der unglücklicher ist als Sie (aufgrund Krankheit, Schicksalsschlägen, zu wenig Geld usw.)?
• Falls ja, was war es? Falls nein, warum nicht?
• Was sind Ihre größten Stärken?
• Was können Sie unternehmen, um Ihre Stärken weiter auszubauen?
• Gibt es etwas (eine Person, eine Idee oder einen Gegenstand), für das Sie bereit wären, alles aufs Spiel zu setzen?
• Was könnte es sein und warum?
• Wenn Sie die Uhr zurückdrehen könnten, was hätten Sie gerne anders gemacht?
• Mit welchen Lebensinhalten sind Sie aktuell zufrieden (Freizeit, berufliche und private Arbeit, Familie…)?
• Mit welchen Inhalten sind Sie zurzeit weniger zufrieden, gar unzufrieden?
• Wenn Sie der ganzen Welt eine Weisheit vermitteln könnten, die Sie bisher gelernt haben, wie würde sie lauten?
• Was ist Ihnen das Wertvollste (abgesehen von Geld)? Worauf legen Sie den größten Wert?
• Für wen oder was würden Sie Ihre Dasein wirklich gerne nutzen?

Widerstehen Sie der Versuchung, unrealistische Fantasieantworten zu konstruieren. Seien Sie ehrlich, das ist äußerst wichtig, ansonsten verschenken Sie nur Ihre Zeit. Wenn Sie keine Antwort kennen und ratlos sind, ist es wesentlich besser, als sich zu schonen und eine falsche Beantwortung für wahr zu halten.

In jungen Jahren werden alle unsere Träume und Ambitionen gehegt und gepflegt, um dann vernachlässigt zu werden, wenn sich das Lebensrad immer schneller zu drehen beginnt. Der unbändige Ehrgeiz tritt in den Hintergrund und die Verpflichtungen der großen Verantwortung lenken unser Dasein.

Nun ist der Moment für einen Neuanfang gekommen, der den Weg zum erhabenen Gefühl der puren Zufriedenheit frei macht. Werfen Sie einen letzten Blick auf die soeben gestellten Fragen und Ihre Antworten darauf. Dann vervollständigen Sie die folgende Aussage:

Übung
Der Sinn und Zweck meiner Existenz ist…

Die eigenen Ziele niederzuschreiben, kann eine bereichernde Erfahrung sein. Darum sollten Sie den Inhalt in einfachen Worten, aber wohlüberlegt festhalten. Schließlich formulieren Sie in kurzen Zügen den Sinn Ihres Lebens!

Wenn es möglich ist, sollten Sie dabei Ihre gewohnte Umgebung verlassen. Gehen Sie spazieren oder unterbrechen Sie anderweitig die Routine: Ihr gesamtes Ziel ist möglicherweise vollständig unter den fest eingetretenen Pfaden begraben. Setzen sich die Menschen keinen persönlichen Auftrag, reduzieren sich ihre Wünsche häufig auf das Sammeln materieller Güter. Die Anhäufung von „Sachen“ ist nicht zwingend falsch, solange diese als Mittel zum Zweck angesehen und verwendet werden. Werden aber die Mittel zum Zweck oder schlimmer zum Lebenszweck erhoben, geraten die Betroffenen ziemlich schnell auf dünnes Eis.

Ein Beispiel verdeutlicht dies:
Karl, ein Junggeselle, hat stets geglaubt, erfüllt zu sein. Er besaß Glasfabriken in sechs Ländern, die von Jahr zu Jahr immer mehr Profit abwarfen, und gab damit vielen Leuten gute Jobs. Er war ein Weltbürger, der sich alles leisten konnte, was er sich wünschte. Aber im Alter von 55 Jahren passierte aus heiterem Himmel etwas, was alles radikal und schonungslos veränderte. Die Ärzte stellten fest, dass er an einem unheilbaren Gehirntumor leide und nur noch ein halbes Jahr zu leben hätte. Er begab sich sofort in die Behandlung und ließ den Alltag, die ihren Tribut fordernde Profitmaschinerie der Wirtschaftswelt, genauso wie das vertraute soziale Umfeld zurück. Währenddessen traf er einige Menschen, die vom gleichen Schicksalsschlag ereilt wurden. Aber seine neuen Freunde schienen ganz andere Probleme zu haben. Sie waren in erster Linie damit beschäftigt, die nächsten sechs Monate so zu planen, damit sie die Existenz ihrer Familie langfristig sichern. Die Sorgen für die Zeit nach ihrem endgültigen Abgang schienen das eigene harte Los in den Hintergrund zu drängen.
Da begriff Karl urplötzlich, dass er niemandem etwas zu hinterlassen hatte. Der Geschäftsleiter seines Unternehmens hatte alle Fäden in der Hand und würde durch seine Arbeit weiterhin für das Fortbestehen der Firma sorgen. Er wird sterben, aber niemand wird ihn vermissen. Das war eine sehr tragische Erkenntnis, aber Karl konnte nicht mehr viel tun. Es war zu spät.

Die tiefe Bedeutung dieser Wahrheit kann vermutlich nur dann vollumfänglich erkannt werden, wenn sich ein Mensch in einer ähnlichen Extremsituation befindet. Unmittelbar einleuchtend ist die Quintessenz: Was für einen Unterschied macht es aus, dass wir auf der Erde sind? Was hinterlassen wir unserer Familie, was der Gesellschaft und der Welt?

Falls dies nicht allzu viel ist, wie können wir dann aufrichtig behaupten, dass unser Dasein absolut erfolgreich war? Für wen?

Konzentrieren Sie sich jeweils auf ein oberflächliches und unpersönliches Ziel, werden Sie möglicherweise kurzfristig zufrieden sein, aber auch immer davon getrieben, ein neues oberflächliches Ziel zu erfüllen. Selbst wenn Sie alles erreicht haben, könnte es durchaus sein, dass Sie sich fragen: „War das alles? Was kommt jetzt?“

Die Zeit steht Ihnen jetzt, in diesem Augenblick, zur Verfügung, und jetzt machen Sie den Unterschied aus.
Der Realisierung Ihres Lebensplans wird eine weitere Übung sehr von Nutzen sein. Schreiben Sie Ihren eigenen Nachruf!

Es ist nie zu früh festzuhalten, welches Bild sich Ihre Mitmenschen von Ihnen bewahren sollen. Das wird Ihnen helfen, die Messlatte für ein erfolgreiches Leben noch etwas höher zu hängen. Auf diese Art und Weise können Sie am besten darüber sinnieren, was Sie vollbringen möchten. Wenn Sie Ihr Dasein Revue passieren lassen, könnte es sein, dass Sie sich von den Zielen und Wünschen ein gutes Stück entfernt haben. Verzagen Sie nicht! Die Erkenntnis ist der erste Schritt in die richtige Richtung und bietet die notwendige Orientierung auf Ihrem weiteren Weg. Alltägliche Gegebenheiten können vollkommen anders wahrgenommen und interpretiert werden, wenn Sie diese Perspektive einnehmen. Die Schlüsse, die Sie daraus ziehen, sind von unschätzbarem Wert. Sorgen Sie stets dafür, dass Ihre Prioritäten den richtigen Stellenwert erhalten.

Die Ideen für den Nachruf erhalten Sie, wenn Sie Folgendes beantworten:
– Wie möchten Sie den Menschen, mit denen Sie Kontakt hatten, in Erinnerung bleiben, wenn Sie sterben?
– Womit haben Sie sich beschäftigt (im Job, bei einer Weiterbildung, neben der Arbeit in Ihrer Freizeit, im Familienleben)?
– Haben Sie das Leben anderer erheblich beeinflusst und damit verändert?

Übung
Der Nachruf auf…
Die erste Einheit ist damit beendet. Indem Sie sich die perfekten Fragen stellen, finden Sie allmählich die passenden Antworten, die Ihnen helfen, Ihre Gedanken auf das Wesentliche zu fokussieren.

Woraus besteht Erfolg?
Alle Menschen möchten erfolgreich sein. Der Erfolg ist eine Geistesverfassung. Sie können etwas erreichen, weil Sie es können!

In verschiedenen Phasen nehmen Menschen dies unterschiedlich wahr. In jungen Jahren wird der Triumph mit einer steilen Karriere, dem Anstreben individueller Karriereziele und materiellem Überfluss gleichgesetzt. Diese Perspektive ändert sich später häufig und die Menschen erliegen dem Trugschluss, dass erfolgreich sein proportional mit dem sozialen Status wächst. Das Element der Macht kommt ins Spiel. Wie Sie diesen Aspekt auch definieren mögen, es steht fest, dass es ein vorübergehender Zustand ist, der dem Wandel unterworfen ist. Kaum eine Gefühlslage kann so erfüllend sein wie die starke Emotion des Triumphes.

Nehmen Sie sich Zeit und überlegen Sie, welche Beschreibung und Bedeutung des Erfolges zu Ihnen passt. Denken Sie gut nach und seien Sie sehr genau. Lesen Sie den Artikel nicht weiter, bevor Sie diese Übung nicht abgeschlossen haben.

Übung
Der Erfolg ist für mich…

Falls Sie es noch nicht gemacht haben, füllen Sie unbedingt den obigen, dafür vorgesehenen Platz! Schummeln Sie nicht und seien Sie ehrlich zu sich selbst! Zahlreiche Faktoren beeinflussen Ihre Begriffsbestimmung. Woraus besteht Ihre Definition?

Aus
• Ihrer Erziehung
• Ihren Überzeugungen (Vorstellungen)
• Ihren Charakterzügen
• Ihren Einstellungen (Standpunkte)
• Ihren Kollegen
• Ihrer Rolle in der Gesellschaft
• den Höhen und Tiefen, die Sie erlebt haben.

Aus dem Unterbewusstsein traten all diese Faktoren hervor, während Sie sich um eine Beschreibung bemüht haben. Sie bestimmen bis ins kleinste Detail, was dies für Sie ausmacht; erfolgreich sein besteht nicht notwendigerweise aus der Realisierung jedes einzelnen Zieles, das Sie sich gesetzt haben, sondern vielmehr daraus, wie Sie der Weg dorthin emotional bereichert hat. Besonders wertvoll erweisen sich die Fehler, die Sie im Nachhinein als solche erkannt haben. Denken Sie über sie nach und lernen Sie daraus! Sie sind ein Teil des Fortschritts und die besten Ratschläge.

Oft wird behauptet, dass es geborene Gewinner oder Verlierer gibt. Dies ist nicht nur falsch, sondern kompletter Unfug. Spezielle Tipps zum Thema Techniken, Methoden und Verhaltensweisen, die erlernt werden können, helfen Ihnen erfolgreich zu sein.

Bestimmte Eigenschaften können entscheidend für das Erreichen Ihrer Ziele sein. Diese Eigenschaften müssen Sie sich nicht mühsam einprägen, wir alle haben sie. Indem Sie Ihren gesunden Menschenverstand schärfen, werden sie auch gestärkt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse führen geradewegs zur Erfüllung. Sie sind sich schuldig, das Beste aus Ihrer Existenz, aus dieser einmaligen Chance, herauszuholen. Es fühlt sich miserabel an, im hohen Alter zurückzublicken und sich Vorwürfe zu machen, nicht dies oder jenes getan zu haben, was das Leben eventuell lebenswerter gemacht hätte. Schrecken Sie nicht davor zurück, dorthin zu gehen, wohin Sie das Herz treibt! Die Gewissheit, dass Sie sich auf dem optimalen Weg befinden, wird den Großteil Ihrer Probleme lösen. Wenn Sie meinen, dass die Welt bisher nicht fair zu Ihnen war, geben Sie die Hoffnung nicht auf. Im Marathonlauf des Lebens bedarf es nur eines kleinen Impulses und schon landen Sie an der richtigen Stelle zum richtigen Zeitpunkt!